Roll Out des von Heinrich Huhn gesponserten „s3-12e“

Mit Licht-Show und Nebel wurde der neue, 274 Kilogramm schwere Elektro-Renner des Rennteams „Speeding Scientists Siegen e.V.“ der Universität Siegen am vergangenen Freitag (6. Juli) vorgestellt. Der „s3-12e“ wird in der kommenden Saison an der Rennserie der Formula Student teilnehmen.

Im Audimax stand der noch verhüllte neue Renner. Die Gäste wurden zunächst von den „Speeding Scientists“ Ramona Haner, Leiterin Chassis, und Simon Lachnitt, Leiter Elektrotechnik, begrüßt. In seiner Rede wies Laudator Professor Dr. Peter Haring Bolivar, Lehrstuhl für Höchstfrequenztechnik und Quantenelektronik und Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Siegen, auf die bereits errungenen Erfolge des Teams hin. Bereits 2009 wurde das Team „Best Newcomer 2009“ in der Formula Student. „Wir sind froh, dass wir das begleiten konnten und waren schon damals begeistert“, erinnert sich Professor Haring-Bolivar und fügte hinzu: „Die Universität Siegen ist stolz auf Sie.“

Auch der Sponsor Roland Huhn (Geschäftsführer der Heinrich Huhn GmbH & Co. KG, Drolshagen) sowie Professor Dr.-Ing. Bernd Engel (Lehrstuhl für Umformtechnik im Department Maschinenbau) hoben die einzigartige interdisziplinäre Zusammenarbeit hervor, die über die Grenzen des Faches Maschinenbau weit hinausgeht. Zum Team gehören auch zahlreiche weibliche Mitglieder.

Nach den strengen technischen und finanziellen Auflagen der Formula Student entwickelte das Team „Speeding Scientists Siegen“ oder auch „s3 Racing Team“ das 2012er Modell, den „S3-12e“. So wurde etwa das Gewicht im Vergleich zum Vorjahresmodell um 30 Prozent reduziert, damit wird eine verbesserte Beschleunigung ermöglicht. Fahrverhalten, Batteriesystem und die Ergonomie des Fahrersitzes wurden überarbeitet. Fotopräsentationen und Videoclips gaben einen Eindruck in die Teamarbeit des vergangenen Jahres und leiteten dramaturgisch zur eindrucksvollen Enthüllung des Boliden über. Schnell scharten sich die Rennsportbegeisterten um das Fahrzeug.

Starten wird der neue Flitzer mit einem Drehmoment von 1108 Nm, einer Beschleunigung von 0 auf 100 in 3,8 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 115 km/hbei der Formula Student Rennserie August und September in Barcelona (Spanien) und auch in Hockenheim.